a

Besucherlenkung

13.11.2023Naturschutz

Ein wichtiges Instrument

Naturschutzgebiete sind wahre Schätze der Biodiversität, die es zu bewahren gilt. Wenn Naturräume zunehmend durch menschliche Aktivitäten bedroht werden, wird die Besucherlenkung zu einem entscheidenden Instrument, um die Balance zwischen Naturschutz und Naturerlebnis zu wahren.

Naturschutzgebiete sind Schutzräume für eine reiche Vielfalt an Pflanzen, Tieren und Ökosystemen. Der Erhalt dieser Gebiete ist nicht nur für die Umwelt von Bedeutung, sondern auch für kommende Generationen, die das Recht haben sollten unberührte Natur zu erleben. Besucherlenkung spielt hierbei eine Schlüsselrolle, um die Auswirkungen menschlicher Aktivitäten auf ein Minimum zu reduzieren. Wege, Absperrungen und informative Beschilderungen helfen dabei empfindliche Bereiche zu schützen und unerwünschte Eingriffe zu verhindern.

ERHALTUNG DER NATURSCHÖNHEIT

Unkontrollierte Besucherströme können in Naturschutzgebieten erhebliche Schäden verursachen. Die Zerstörung von Pflanzen, das Stören von Wildtieren und das Hinterlassen von Abfällen sind nur einige der Probleme. Besucherlenkung zielt darauf ab solche negativen Auswirkungen zu minimieren, indem sie klare Wege vorgibt und Besuchende ermutigt auf den Pfaden zu bleiben.

BILDUNG UND BEWUSSTSEIN

Besucherlenkung ist mehr als nur ein physisches Leitsystem. Sie bietet die Möglichkeit zur Bildung und Sensibilisierung. Informationstafeln, Exkursionen und digitale Anwendungen vermitteln Besuchenden Wissen über die Natur. Eine informierte Person ist eher bereit, die Regeln des Naturschutzgebiets zu respektieren und zu verstehen, warum bestimmte Massnahmen notwendig sind.

Exkursionen im Frauenwinkel bringen Schulklassen, Vereinen und anderen das Naturschutzgebiet näher.

ERHOLUNG UND NACHHALTIGER TOURISMUS

Die Schönheit der Natur zu geniessen ist ein wesentlicher Aspekt der menschlichen Erholung. Besucherlenkung trägt dazu bei, dass dieser Erholungsaspekt im Einklang mit den Zielen des Naturschutzes steht. Durch die Schaffung von bestimmten Bereichen für Aktivitäten wie Wandern, Fotografieren oder Vogelbeobachtung können Naturbegeisterte ihre Leidenschaften ausleben, ohne dabei den Lebensraum zu beeinträchtigen.

ZUKUNFT SICHERN

Eine sorgfältige Besucherlenkung legt den Grundstein für langfristige Nachhaltigkeit. Indem wir Besuchende dazu anhalten, respektvoll Wege zu begehen, tragen wir dazu bei, dass diese einzigartigen Ökosysteme auch für kommende Generationen erhalten bleiben.

Autor

Philippe Keiser

Mehr Beiträge

Noch mehr aus unserem Blog

Kompogas

Kompogas

In der Axpo Kompogas Samstagern AG wird aus organischen Abfällen CO2-neutrale und erneuerbare Energie produziert. Ich konnte eine Führung mit Patrik Caminada begleiten. Dabei konnte man erfahren, wie unsere Rüstabfälle aus der Küche vergärt werden und daraus das Rohgas Methan entsteht. Das Methan wird als Biogas oder zur Strom- und Wärmeerzeugung genutzt und der als Nebenprodukt entstandene Dünger gelangt durch die Landwirtschaft wieder in den natürlichen Kreislauf.

Ausstiegshilfe für Amphibien

Ausstiegshilfe für Amphibien

Amphibien sind nicht nur durch den Verlust ihres Lebensraumes bedroht. Auch auf ihren Wanderungen lauern diverse Gefahren. Strassen müssen überquert werden und in Siedlungsnähe stellen die immer feuchten Licht- und Entwässerungsschächte eine tödliche Falle dar.

Bessere Chancen für Insekten im Ried

Bessere Chancen für Insekten im Ried

Die Stiftung Frauenwinkel hat zusammen mit der Fachsteller «Natur und Landschaft» des Kanton Schwyz ein Projekt im Naturschutzgebiet Frauenwinkel ins Leben gerufen, um eine nachhaltigere Bewirtschaftung zu fördern. Zum Einsatz kommt ein insektenschonendes Frontmähwerk, welches speziell für diesen Zweck angepasst wurde. Bereits im September und Oktober wurden die ersten Flächen damit gemäht.

Unterstützen

Die Spenden fliessen direkt in Naturschutzprojekte.


Aktuelle Ausgabe